Logo des Pflegestützpunkt Nürnberg
Rufen Sie uns an

0911 53 989 53

Schreiben Sie uns
Hier sind wir

Heilig-Geist-Haus
Hans-Sachs-Platz 2
90403 Nürnberg

Logo des Pflegestützpunkt Nürnberg

Pflege im Heim

Pflegeheime sind vollstationäre Einrichtungen, die pflegebedürftigen Menschen umfassende Betreuung, Versorgung und Pflege bieten. Für die Aufnahme ist die Einstufung in eine der fünf Pflegegrade notwendig.

Die Unterbringung erfolgt in der Regel im möblierten Doppel- oder Einzelzimmer. Die Heimkosten setzen sich aus dem Pflegesatz, der durch die Pflegekasse übernommen wird und den Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Investitionskosten zusammen. Diese Kosten müssen vom Bewohner aus seinem Einkommen oder Vermögen bestritten werden. Ist er dazu nicht in der Lage, so kann beim überörtlichen Sozialhilfeträger Sozialhilfe beantragt werden.

Die Zahl der an Demenz-Erkrankten Bewohner nimmt ständig zu. Da diese Personen besondere Betreuung benötigen, bieten viele Heime eine gerontopsychiatrische Betreuung in einer Tagesgruppe oder Wohngruppe an.

PflegeImHeim

In einigen Heimen gibt es eine „beschützende Abteilung“. Hier können Personen mit „Weglauftendenz“, z.B. bei Demenz-Erkrankung, untergebracht werden. Für diese Versorgungsform ist ein richterlicher Beschluss vom Vormundschaftsgericht notwendig.

Fast alle Pflegeheime bieten auch Kurzzeitpflege an. Kurzzeitpflege kann vorübergehend, z.B. bis ein Heimplatz gefunden ist, oder wegen Urlaub oder Krankheit der Pflegeperson, in Anspruch genommen werden.

Einige Heime haben Intensivpflegeplätze, z.B. für Wachkoma-Patienten. Es handelt sich hier um Patienten mit schwerer Schädel-Hirn-Verletzung.

Pflegestützpunkt

Skip to content